Schrift: normal groß größer
 
 
 

Qualitätssicherung und Evaluation

Was ist erreicht worden, was hat sich bewährt?"


Unter diesem Motto ist die bewusste Überprüfung der eingeleiteten Maßnahmen zur Entwicklung der Schule notwendig. Erst aus den Auswertungen, die Positives und Negatives zeigen, lassen sich die nächsten Maßnahmen ableiten, die in die Fortschreibung der Konzeption eingehen. Die aktive Beteiligung aller „Betroffenen" ist dabei natürlich der Grundsatz des Verfahrens.

 

Es werden regelmäßig Beratungen mit allen Kooperationspartnern durchgeführt und so weitere Schwerpunkte für die Zusammenarbeit festgelegt.


Auf Konferenzen der Lehrkräfte werden die Arbeitsergebnisse ausgewertet und in gemeinsamer Abstimmung ergänzt sowie die Projekte koordiniert.

 

Die Vorschläge und Ideen werden in den einzelnen Gremien erläutert und durch deren Ideen bereichert.



Durch die Veranstaltungen der schulinternen Fortbildung werden wir uns gemeinsam intensiver mit der Förderung der Schüler befassen. So sind für das Schuljahr 2005/2006 folgende Fortbildungen geplant:

 

  • Entspannungstraining

  • Befähigung im situationsbezogenen Umgang mit Schülern ( gemeinsame Veranstaltung von Schule und Hort)

  • Schüler mit Rechenschwäche- Wie erkenne ich sie rechtzeitig? Wie kann ich diesen Schülern richtig helfen?




Diese Fortbildungsreihe wird im Schuljahr 2006/2007 fortgesetzt.


Schwerpunkt unserer Fortbildung wird in den nächsten Jahren die Fortschreibung unserer besonderen Prägung sein.